Studienprojekte

Pressemeldung

Pressemeldung über die Aktivitäten der Marketing-Studenten

WS 2010/2011

Betreuende Professoren

Prof. Dr. Matthias Neu und Prof. Dr. M. Prasad IIT Kanpur (Indien)

 

Ausgangslage

Indien ist mit China das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die indische Volkswirtschaft wächst rasant und ist auch für deutsche Unternehmen ein sehr interessanter Markt. Gleichzeitig wächst das Interesse indischer Firmen den europäischen und vor allem deutschen Markt zu erschließen.

Seit dem Jahr 2008 besteht zwischen dem Fachbereich Wirtschaft mit dem Indian Insitute of Technology in Kanpur (IIT), das im vergangenen Jahr zur besten Universität in Indien ausgezeichnet wurde,  eine sehr enge Zusammenarbeit. Die Kooperation wird vom Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) im Rahmen der „Fachbezogenen Partnerschaften mit Hochschulen in Entwicklungsländern“ gefördert. Im Kooperationsvertrag wurden der Austausch von Information und Erfahrung sowie die Fort- und Weiterbildung durch den Austausch von  Wissenschaftlern und Studierenden zwischen der IIT Kanpur und der Hochschule Darmstadt vereinbart.

Darüber hinaus führen beide Institutionen gemeinsame Forschungsprojekte durch, die sich vor allem aus den Forschungsgebieten der Professoren und Wissenschaftler die an einer oder beiden Institutionen ergeben. Hierbei handelt es sich um Themen der Volkswirtschaftslehre, der Ökonomie, des Marketings und der Umwelt- bzw. Finanzpolitik. Die Ergebnisse der Zusammenarbeit werden gemeinsam veröffentlicht.

Im Frühjahr 2010 besuchte Herr Prof. Dr. Neu das IIT Kanpur, hielt einige Vorlesungen und stimmte mit dem indischen Ansprechpartner Herrn Prof. Dr. Prasad die weitere Vorgehensweise ab. So waren im Sommer 2009 fünf indische Studenten Gast des Fachbereichs Wirtschaft.  In diesem Sommer besuchten uns drei indische Studenten und ein indischer Professor. In Zusammenarbeit mit jeweils einem deutschen und einem indischen Kollegen gehen die Studenten im Rahmen ihrer Masterthesis unterschiedlichen Fragestellungen nach. Beispielsweise untersuchten die Studenten Finanzanlagen im asiatischen und deutschen Raum oder die Bedeutung von Liquiditätsrisiken bei der Preisgestaltung von Corporate Bonds in europäischen und asiatischen Märkten sowie die Korrelation zwischen Wirtschaftswachstum und Wachstum des Einzelhandelssektors in Indien. Momentan befinden sich auch zwei deutsche Studenten in Kanpur und schreiben ihre Masterthesis in Kooperation mit dem IIT.

Aufgabenstellung

Um die Kooperation mit dem IIT Kanpur weiter auszubauen, soll eine studentische Gruppe im Rahmen eines Studienprojektes im Sommer 2011 an der Hochschule Darmstadt eine Deutsche-Indische Konferenz konzipieren und durchführen. Im einzelnen werden von der Gruppe in Abstimmung mit den beiden Hochschulen folgende Aufgaben erwartet:

•          Umfangreiche Marktstudien zu vergleichbaren Konferenzen

•          Konzeption einer Deutsch-Indischen Konferenz an der h_da

•          Hochschulinterne Abstimmung mit dem International Office, Pressestelle und Präsidium

 •          Potenzielle Kooperationspartner (z.B. DAAD, IHK, Botschaften, indische und deutsche Verbände und Unternehmen)

•          Projektplan mit konkretem Zeitplan

•          Organisatorische Rahmenbedingungen incl. Tagungsdokumentation

•          Einladung der Referenten und Gäste

•          Durchführung der Veranstaltung incl. Tagungsorganisation

•          Pressearbeit

•          Controlling und Erstellung eines Berichtsbandes

 

Literatur/Arbeitsmittel

Adler, A. u.a., Konferenzen organisieren und durchführen, Heidelberg 1999

Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG), Investitionsführer Indien 2009, Frankfurt/Main 2009

Gams, Michael, Vertriebstagungen perfekt organisieren. Mehr Verkaufserfolg durch effiziente Konferenzen und Meetings,  Wiesbaden 2004

Holtbrügge, Gerd, Friedmann, Carina, Geschäftserfolg in Indien, Berlin 2011

Kellner, H., Konferenzen, Sitzungen, Workshops effizient gestalten, München, Wien 2000

Müller, Harald, Weltmacht Indien: Wie uns der rasante Aufstieg herausfordert, Frankfurt 2004

Rodewald, Achim, Business know-how Indien, Düsseldorf 2007

 

Weitere Hinweise beim ersten Treffen.

Sollte die Anzahl der Studenten beim ersten Treffen überdurchschnittlich hoch sein, wird ggf. wie im vergangenen Semester ein zweites Studienprojekt angeboten.

Mit der Wahl des Schwerpunktes Marketing können Sie im BSc-Studiengang im 4. bzw. 5. Semester - wie in jedem anderen Studienschwerpunkt auch - bei Prof. Dr. Neu ein Projektmodul belegen.

Auf den folgenden Seiten, finden Sie deshalb alle bereits durchgeführten Marketing-Projekte, die in den letzten Jahren von Studenten des Studienschwwerpunktes Marketing ausgearbeitet wurden. Nahezu alle Arbeiten wurden auf der Grundlage von marketingpolitischen Problemstellungen von Unternehmen angefertigt, die i.d.R. die Projektberichte sehr positiv aufgenommen haben. Unter der Rubrik Pressemeldungen können Sie sich selbst einen ersten Eindruck machen. Auf der Basis dieser praktischen Arbeiten, konnte ein großes Netzwerk zwischen interessierten Unternehmen und Prof. Dr. Neu aufgebaut werden.

Natürlich finden Sie kurz vor Semesterbeginn auch die aktuellen Projektmodule, aus denen Sie Ihre Projektarbeit auswählen können.

Sehr oft resultieren aus guten Projektarbeiten, eine Reihe von interessanten Bachelor- bzw. Masterarbeiten, in denen die Studenten ihr erabeitetes Wissen weiter vertiefen können.

Diese praxisnahen Projektarbeiten sind ein unverwechselbares Alleinstellungsmerkmal (USP) unserer Hochschule und des Fachausschusses Marketing.

Kontakt

Herr Prof. Dr. Matthias Neu
F15, 107a
+49.6151.16-39206
+49.6151.16-39399
matthias.neu@h-da.de
www.fbw.h-da.de/neu

Elektronische Visitenkarte

qr

Sprechstunde


Aktuelle Sprechstunde siehe: www.fbw.h-da.de/neu

Funktionen & Mitgliedschaften


Auslandsbeauftragter