Meldung - Einzelansicht

4. Marketing Symposium des Fachbereichs Wirtschaft

Nachdem die bisherigen Marketing-Symposien immer sehr positiv angenommen wurden, hat der Fachbereich Wirtschaft, unter der Leitung von Prof. Dr. Matthias Neu, am 23. November 2017 in der kleinen Aula am Wirtschafts- und Mediencampus Dieburg das mittlerweile 4. Marketing-Symposium veranstaltet. Erstmalig konnten auch Aussteller im Foyer gewonnen werden.

Krisen scheinen immer weitreichender und bedrohlicher zu werden. Doch wie schaffen es Unternehmen, mit Krisen adäquat umzugehen? Welchen Beitrag kann das Marketing zur Bewältigung leisten? Wo lagen Fehler in der Krisenkommunikationen? Um diese Fragestellungen aufzugreifen, lautete das Motto des diesjährigen Marketing-Symposiums:

Marketing in Krisenzeiten – Medienhype oder große Chance?

Wie auch in den vergangenen Jahren konnten auch in diesem Jahr interessante Referenten für das Symposium gewonnen werden. Sie berichteten direkt aus der Praxis und boten den ca. 50 externen Teilnehmern und 80 Studierenden konkrete Einblicke in die verschiedenen Arten von Krisen und deren adäquaten Umgang.  

Eröffnet wurde die Veranstaltung vom Präsidenten der Hochschule Darmstadt, Herrn Prof. Dr. Ralph Stengler sowie dem Dekan des Fachbereichs Wirtschaft Herrn Prof. Dr. Christopher Almeling, die in ihren Grußworten die Bedeutung der Hochschule bzw. des Fachbereichs darstellten und auch einen Bezug zum Thema herstellten.

Nach einer kurzen Einführung in das Thema durch Herrn Prof. Dr. Matthias Neu, gab Frau Dr. Simone Burel von der Universität Heidelberg interessante Einblicke zum Thema „Sprachkrise und Fake News“. In Interaktion mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ging sie auf die Funktion und Bedeutung der Sprache ein und stellte eindrucksvoll dar, wie man durch Sprache und Medien manipuliert werden kann.

Anschließend berichteten Herr Marcus Nessler und Herr Thomas Kahmann von der Samsung Electronics GmbH sehr eindrucksvoll und anschaulich über den Umgang mit Produktkrisen. Ihr Beispiel war das Samsung Galaxy Note7, dessen Akku im Jahr 2016 in einigen, wenigen Fällen Feuer fing. Beide Referenten zeigten detailliert auf, dass man mit Hilfe einer vertrauensvollen und kundenorientierten Kommunikation eine Krise gut bewältigen kann. Ein guter Kundenservice und eine offene Kommunikation tragen dazu bei, dass Vertrauen zurück gewonnen wird und Kunden aus der Situation als größere „Samsung Fans“ hervorgehen. Dies belegen aktuelle Servicestudien, bei denen Samsung als bester Smartphone-Hersteller bewertet wird.    

Nach einer Kaffeepause, die die Möglichkeit zum Austausch bot, rundete der Vortrag von Herrn Fabian Lotter, MSc-Student im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen, das Symposium ab. Er griff das Thema einer persönlichen Krise auf, wobei er sehr eindrucksvoll über seinen schweren Unfall, über Träume, Ziele und die Realität sowie den Weg zurück ins Leben berichtete.

Abschließend wurden zahlreiche Fragen der Zuhörer im Rahmen einer Podiumsdiskussion von allen Referenten beantwortet. Wie auch in den vergangenen Jahren konnte Herr Prof. Dr. Neu ein positives Resümee ziehen, da sich alle Teilnehmer über spannende Vorträge und einen branchenübergreifenden Erfahrungsaustausch freuen konnten.

In einem Interview mit dem Darmstädter Echo mit dem Titel Funken auf vielen Kanälen berichtet Herr Prof. Dr. Neu über das diesjährige Marketing Symposium.

Bitte merken Sie sich jetzt schon den Termin für das 5. Marketing-Symposium vor: Do., 29.11.2018.

Das Thema hierfür lautet: „Mensch – Maschine- Roboter – Was bringt uns die Künstliche Intelligenz?"

Künstliche Intelligenz ist das Zukunftsthema schlechthin. Sie erleichtert den Alltag, spart Kosten, steigert die Effizienz, verwaltet Wissen, verbessert die Medizin. Doch worauf müssen die Treiber der Digitalisierung achten, damit technische Innovationen nicht zum Selbstzweck werden? Und was bedeutet das für Medien, Marketing und Kommunikation?

Dekan

Herr Prof. Dr. Christopher Almeling
Max-Planck-Straße 2
64807 Dieburg
F01, 406
+49.6151.16-39328
christopher.almeling@h-da.de

Lageplan

Hier finden Sie die Lagepläne der Standorte Darmstadt und Dieburg (pdf).

Hier finden Sie den Lageplan der Räume am Campus Dieburg(pdf).

Bibliothek

Öffnungszeiten sowie Änderungen der Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte der 

Bibliothekseite.

E-Learningplattform Moodle

Link zur Moodle Webseite