Meldung - Einzelansicht

Besuch des neuen Amazon Logistikzentrum in Frankenthal, Rheinland-Pfalz

Besuch des neuen Amazon Logistikzentrum in Frankenthal, Rheinland-Pfalz

Selbstfahrende KIVA-Transportroboter

Am 21. Mai 2019 war es soweit! Der Kurs „Supply Chain Management“ besuchte das neue Logistiklager von Amazon in Frankenthal. Nach einer kurzen Begrüßung durch Frau Julia Bauscher, Leiterin Besucher Management Amazon, ging es auch direkt auf die 90-minütige Tour durch das 139.000m² große Lager.

Das neue Center wartet mit beeindruckenden technischen Zahlen auf von 11 Millionen Artikel, die dort komplett chaotisch gelagert werden, einem täglichen Durchsatz von bis zu 300.000 Artikeln und einer Transportstrecke über zwei Etagen hinweg von mehr als 16 km Förderbändern.

In rasender Geschwindigkeit und mit hoher Automatisierung werden hier Artikel ein- und ausgelagert, kommissioniert und an andere Regionalläger und Endkunden ausgelagert. Ab Bestellung des Endkunden bis zur Übergabe an den LKW-Fahrer müssen alle Prime-Sendungen innerhalb von 2 Stunden durch das Logistikzentrum geschleust werden. Intralogistik auf Hochtouren!

Ein echtes Highlight waren für viele Studenten die selbstfahrenden KIVA-Transportroboter. Diese heben die Regale an und bringen diese zum Kommissioniermitarbeiter. Anders als in vielen anderen Lagern läuft hier also nicht der Mitarbeiter zum Regal, um die Artikel ein- oder auszulagern, sondern das Regal kommt mit Hilfe der Roboter zum Mitarbeiter gefahren. Aktuell sind dort 300 solcher Roboter im Einsatz, die sich über QR-Codes im Boden orientieren. Insgesamt eine tolle Erfahrung für alle Besucher einen Blick hinter die Kulissen von Amazon zu bekommen.