Informationen zur Pandemie

Informationen zur Durchführung der Lehrveranstaltungen

Liebe Studierende in den Studiengängen Energiewirtschaft Bachelor und Master,

im Wintersemester 2021/22 soll bei uns im Studiengang jeder und jede Studierende die Möglichkeit erhalten, wieder an die Hochschule zu kommen - aber nicht für jede Veranstaltung.

Wie im gesamten Fachbereich Wirtschaft, so wird auch in der Energiewirtschaft die Ausgestaltungen der einzelnen Veranstaltungen variieren:

  • Es wird Veranstaltungen geben, deren Präsenz-Unterricht parallel online übertragen wird;
  • kleinere Veranstaltungen, die ggf. durchgängig in Präsenz stattfinden;
  • und größere Veranstaltungen, die weitgehend online ablaufen.

Das bedeutet, Sie können das Hochschulgelände wieder betreten und auch die studentischen Arbeitsräume nutzen, die mit reduzierter Kapazität wieder zur Verfügung stehen werden. 

Nachfolgend möchten wir Sie über organisatorische Besonderheiten dieses ‚hybriden’ Wintersemesters informieren (Änderungen vorbehalten).

Ich wünsche Ihnen ein erfolgreiches und gesundes Semester mit einer Wiederaufnahme echter sozialer Kontakte!

Herzliche Grüße

Prof. Dr. Sebastian Herold (Studiengangsleitung)

Die Ausgestaltung der einzelnen Veranstaltungen erfahren Sie durch Ihre jeweiligen Dozentinnen und Dozenten. Die Informationen werden Ihnen in der Regel über die Moodle-Kurse zur Verfügung gestellt (s. Punkt nächster Punkt). Bitte achten Sie zusätzlich auch auf die Infos unter „Aktuelles Semester“ Ihrer Studiengangs-Seite und rufen Sie regelmäßig Ihre Emails ab.

Moodle ist auch in diesem Semester die Plattform, über die Sie sich in die Kurse einschreiben und über die Sie Informationen über den Ablauf der jeweiligen Auftaktveranstaltung erhalten (lLernen.h-da.de).

In der Regel sind die Moodle-Kurse in den Studiengängen Energiewirtschaft ab Ende September bis zur ersten Veranstaltung ohne Passwort zugänglich. Bitte tragen Sie sich möglichst frühzeitig dort ein. Sollte bei einzelnen Veranstaltungen ein abweichendes Verfahren Anwendung finden, werden Sie hierüber über die Website „Aktuelles Semester“ informiert (bitte beachten Sie, dass es für die Studiengänge Bachelor und Master jeweils eine eigene Seite „Aktuelles Semester“ gibt).

Sollten Sie Module an anderen Fachbereichen besuchen, erfragen Sie bitte das dortige Vorgehen bei dem/der jeweiligen Dozent:in.

 

Hier ändert sich nichts. Das Verfahren bleibt, wie begonnen. Sie belegen Ihre Kurse über das QIS/LSF. Die genauen Fristen sind dort hinterlegt. Alles weitere erfahren Sie von Ihren jeweiligen Kursleiter:innen i. d. R. über Moodle.

Mittlerweile sollte es wieder möglich sein, das Praxismodul wie vorgesehen zu absolvieren. Glücklicherweise ist es selbst während der Hochphase des Pandemie den meisten Studierenden gelungen, eine Praxisstelle zu finden.

Sollte es aufgrund der anhaltenden Pandemie für Sie wider Erwarten nicht möglich sein, ein Praxisprojekt wie vorgesehen zu absolvieren, ist es grundsätzlich möglich, dieses am Fachbereich durchzuführen. Und zwar im Rahmen einer speziellen Lehrveranstaltung unter Beibehaltung der im Modulhandbuch definierten Lernziele und Arbeitsaufwände. In diesem Falle wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Dr. Hooß. Bedingung ist, dass Sie nachweisen können, dass Sie sich zuvor umfassend um eine reguläre Praxisstelle bemüht haben und diese Versuche erfolglos geblieben sind.

Der Studiengang behält sich aus Kapazitätsgründen vor, Anmeldungen nach ihrer Dringlichkeit und nach Studienfortschritt zu berücksichtigen. 

Die in der Prüfungsordnung definierten Voraussetzungen für das Absolvieren des Praxismoduls bleiben weiterhin bestehen und es handelt sich lediglich um eine Ausnahmeregelung aufgrund der Corona-Pandemie.

 

Weitere Informationen

Pandemie: Präsidium h_da