Prüfungsmodalitäten

Anmeldung zu schriftlichen Prüfungen

Bitte denken Sie daran, sich rechtzeitig für die Prüfungen über das QIS an- und abzumelden. Sollten Probleme bei der Anmeldung auftauchen, sind die IT-Dienste der h_da während folgender Zeiten telefonisch  (06151 – 16 38888) oder per e-mail it-service@h-da.de zu erreichen:

IT-Service: Mo – Mi.: 08.00 – 16.30 Uhr /  Do: 08.00 – 18.00 Uhr / Fr.: 08.00 – 14.00

Schriftliche Prüfungen

Anmelden zu Prüfungsleistungen

Zu Prüfungsleistungen müssen sich die Studierenden grundsätzlich online anmelden. Meldefristen und -verfahren sowie Prüfungstermine werden vom Prüfungsausschuss bekanntgegeben.

Bitte heben Sie Ihre ANMELDEBESTÄTIGUNG auf !

Bitte berücksichtigen Sie, dass bei Hausarbeiten gegebenenfalls andere Anmeldemodalitäten existieren. Bitte informieren Sie sich vorab bei den jeweiligen Dozenten.

Die Anmeldezeiträume für Prüfungen gelten auch für fachfremde Studierende.

Abmelden von Prüfungsleisten

Eine Abmeldung von einer Prüfungsleistung ist ohne Angabe von Gründen

  • spätestens am Tag vor dem Prüfungstermin

möglich, sofern der Prüfungstermin für die Kandidatin oder den Kandidaten nicht aufgrund einzuhaltender Fristen bindend ist.

Bitte heben Sie Ihre ABMELDEBESTÄTIGUNG auf !

Abmelden von Prüfungsleistungen im Krankheitsfall

  • Bei krankheitsbedingtem Rücktritt von Prüfungsleistungen muss ein ärztliches Attest spätestens 3 Tage nach der Prüfung im Prüfungssekretariat vorgelegt werden.
  • Bei wiederholtem krankheitsbedingten Rücktritt von einer Prüfungsleistung muss ein amtsärztliches Attest vorgelegt werden.

Krankmeldung Arzt/ Amtsarzt

Krankmeldung Krankenhaus

Wiederholungsprüfungen / Mündl. Ergänzungsprüfungen (MEP)

Wiederholungsprüfungen

Nicht bestandene oder als nicht bestanden geltende Prüfungsleistungen in Pflichtmodulen können zweimal in der jeweils in der Modulbeschreibung vorgesehenen Form wiederholt werden, mit Ausnahme der Abschlussarbeit und des Kolloquiums zur Abschlussarbeit, welche nur einmal wiederholt werden können.

Bei Wiederholungsprüfungen erfolgt eine automatische Anmeldung (Pflichtanmeldung gemäß § 14II ABPO), eine gesonderte Benachrichtigung erfolgt nicht.

Die erste Wiederholungsprüfung kann einmalig von Ihnen um ein Semester geschoben werden.

Mündliche Ergänzungsprüfungen

Ergibt die Bewertung der zweiten Wiederholung einer schriftlichen Klausurprüfung, dass diese in der schriftlichen Form nicht bestanden ist, so ist innerhalb einer Frist von 8 Wochen nach Bekanntgabe des Klausurergebnisses eine ergänzende mündliche Prüfung (MEP) durchzuführen.

Zeigt die ergänzende mündliche Prüfung unter Berücksichtigung der bei der zweiten Wiederholung der Klausurprüfung erbrachten schriftlichen Leistung, dass die Lern- und Qualifikationsziele des Moduls in ausreichendem Maße erreicht wurden, so ist das Modul mit der Bewertung "ausreichend" (Note 4) bestanden.

Wenn die Klausurprüfung aufgrund von § 16 Absatz 1, 3 oder 4 ABPO (Versäumnis, Täuschung) als nicht bestanden gewertet wird, ist die ergänzende mündliche Prüfung ausgeschlossen.

Nicht-bestandene Wahlpflichtmodule

Eine nicht bestandene Modulprüfung oder Modulteilprüfung in einem Wahlpflichtmodul kann beliebig oft wiederholt werden; alternativ kann die für das Bestehen des Wahlpflichtmoduls erforderliche Punktezahl durch andere Module oder Teilmodule desselben Wahlpflichtkatalogs erworben werden.

Vorsitz des Prüfungsausschusses

Anke Kopsch
+49.6151.16-38385
Anke Kopsch
Nach Vereinbarung