Bachelor-Thesis

Das Abschlussmodul besteht aus der Bachelorarbeit und dem Kolloquium.

Die Bachelorarbeit soll zeigen, dass die Kandidatin oder der Kandidat fähig ist, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein Problem aus der öffentlichen Verwaltung oder dem Non Profit-Management selbstständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten.

Die Bachelorarbeit kann auf zwei Arten erstellt werden:

  1. in einem inhaltlichem Zusammenhang mit einer Fragestellung aus der öffentlichen Verwaltung oder einem Nonprofit Management;
     
  2. unabhängig von einer öffentlichen Verwaltung / Nonprofit Management.

Anmeldung:

Vor Beginn des Bachelor-Thesis-Moduls ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich.

Die Anmeldung zum Bachelor-Thesis-Modul kann laufend erfolgen. Bitte beachten Sie jedoch die Bearbeitungszeiten und das Semesterende! Wenn Sie sich zu einem entsprechenden Zeitpunkt (weniger als drei Monate vor Semesterende) anmelden, müssen Sie sich in das das Folgesemester zurückmelden.

Die Anmeldung zum Modul im my.h-da erfolgt durch das Sekretariat des Fachbereichs Wirtschaft.

Zulassung:

Für die Zulassung ist der erfolgreiche Abschluss von Modulen im Umfang von 140 CP nachzuweisen. Hierbei sind 60 CP aus dem ersten und dem zweiten Semester nachzuweisen

Die Zulassung zum Bachelor-Thesis-Modul erfolgt durch den Prüfungsausschuss.

Folgende Unterlagen sind einzureichen (bitte beachten Sie, dass unvollständige Anträge nicht bearbeitet werden können):

  1. vollständig ausgefülltes Anmeldeformular: Insbesondere müssen Themenstellung sowie die Betreuerin/der Betreuer angegeben und von ihnen unterschrieben sein;

  2. Nachweis einer aktuellen Immatrikulation an der Hochschule Darmstadt (Selbstbedienungsfunktion my.h-da);

  3. Nachweis über erbrachte Leistungen (Notenausdruck, Selbstbedienungsfunktion my.h-da). Nachzuweisen sind 140 CP - davon 60 CP aus dem 1. und 2. Fachsemester .

  • Die Arbeit muss von einem Referenten* und einem Korreferenten* betreut werden.
  • Verpflichtend ist ein Referent* aus dem Fachbereich Wirtschaft der h_da
  • Der Korreferent* kann - bei unternehmensbezogenen Arbeiten - muss aus der öffentlichen Verwaltung / Nonprofit Management stammen, in dem die Bachelorarbeit verfasst wird.
  • Als Referenten* können auch prüfungsberechtige Lehrbeauftragte und Personen gewählt werden, die über fachverwandte Hochschulprüfung verfügen oder eine vergleichbare Qualifikation mit Hochschulabschluss vorweisen können. Über die Zulassung eines Referenten* entscheidet im Zweifelsfall der Prüfungsausschuss.

Hinweis: Bitte bemühen Sie sich rechtzeitig um die Betreuung Ihrer Bachelorarbeit.


*(m/w/d)

Liegen Gründe vor, die die zu prüfende Person nicht zu vertreten hat, so kann das vorsitzende Mitglied des Prüfungsausschusses auf

  • schriftlichen Antrag im Einvernehmen mit dem Referenten*

die Bearbeitungszeit angemessen, höchstens aber um einen Monat verlängern.

Bei längerer Krankheit oder aus anderen schwerwiegenden Gründen kann der Prüfungsausschuss im Einzelfall eine weitergehende Entscheidung treffen, die das berechtigte Interesse der zu prüfenden Person wahrt

Antrag auf Themenänderung/Themenrückgabe:

Das Thema der Abschlussarbeit kann einmal innerhalb des ersten Drittels der Bearbeitungszeit zurückgegeben werden, ohne dass dies als Fehlversuch zählt. Gleichzeitig mit dem Rücktritt ist beim Prüfungsausschuss die Ausgabe eines neuen Themas zu beantragen.

Zur Themenänderung ist ein formloser schriftlicher Antrag im Einvernehmen mit dem Referenten* an den Prüfungsausschuss notwendig.


*(m/w/d)

Die Abgabe der Bachelorarbeit erfolgt grundsätzlich in zweifacher und gebundener Ausfertigung sowie zusätzlich in elektronischer Form als PDF-Dokument ohne Dokumenteneinschränkungen auf CD-ROM oder DVD zu dem vom Prüfungsausschuss festgelegten Termin innerhalb der üblichen Arbeitszeit im Sekretariat des Fachbereichs Wirtschaft x.). Bei postalischer Zustellung gilt das Datum des Poststempels. Das Risiko des zufälligen Untergangs ist vom Studierenden zu tragen.

Ergänzend zu den Bestimmungen in § 22 VIII ABPO muss folgende von der/dem Studierenden unterschriebene Erklärung in der Bachelorarbeit enthalten sein:

„Hiermit erkläre ich, dass ich die vorliegende Arbeit selbständig erstellt und keine anderen als die angegebenen Hilfsmittel verwendet habe. Soweit ich auf fremde Materialien, Texte und Gedankengänge zurückgegriffen habe, enthalten meine Ausführungen vollständige und eindeutige Verweise auf die Urheber und Quellen. Alle weiteren Inhalte der vorgelegten Arbeit stammen von mir im urheberrechtlichen Sinn, soweit keine Verweise und Zitate erfolgen. Mir ist bekannt, dass ein Täuschungsversuch vorliegt, wenn die vorstehende Erklärung sich als unrichtig erweist.“

x.) Bitte beachten Sie mögliche Änderungen unter "Aktuelles"

Das Bachelor-Thesis-Modul wird durch ein Kolloquium abgeschlossen.

Das Kolloquium beginnt mit einem Vortrag der Kandidatin oder des Kandidaten von mindestens 30 und höchstens 60 Minuten Dauer. Die Gesamtdauer des Kolloquiums beträgt mindestens 45 und höchstens 90 Minuten.Die Bachelor-Thesis und das Kolloquium müssen gemäß § 23 ABPO für sich bestanden sein und werden im Verhältnis 3:1 gewichtet. Auf begründeten Antrag kann die Öffentlichkeit ausgeschlossen werden.

Bitte beachten Sie: Bei Abgabe der Arbeit kurz vor Semesterende bzw. in der vorlesungsfreien Zeit kann das Kolloquium unter Umständen erst wieder in der folgenden Vorlesungszeit stattfinden.

Zeugniserstellung: Die Abschlussdokumente werden zeitnah vom Fachbereich erstellt und vom Prüfungsamt der h_da ausgegeben. Sie erhalten eine Mail von dort, sobald die Unterlagen abholbereit sind.

Prüfungsamt: Falls die Studierenden das Zeugnis nicht selbst abholen können, wenden sie sich bitte direkt an das Prüfungsamt. Dort werden sie über Alternativen informiert. https://h-da.de/studium/studienorganisation/pruefungsamt/.